Office de tourisme intercommunal

Die Kirche Saint Jean-Baptiste

Der älteste Teil dieses als historisches Baudenkmal geschützten Gebäudes geht auf das 11. Jahrhundert zurück. Die Kirche beherbergt die Reliquie „Lou San Sabatoun“ (der Heilige Schuh der Jungfrau), die Retabeln des Heiligen Eligius und der Hochzeit der Heiligen Jungfrau sowie einen mit Bronzine vergoldeten Grab-Altar.

Die Kapelle Saint Clair (16. Jahrhundert)

Die Kapelle der Büßer (als historisches Baudenkmal geschützt) von 1844: Chorgestühl aus Holz, Beichtstuhl, Tribüne mit Balustrade, Kommunionsgitter …

Die Keramiköfen

Die zu Beginn des 17. Jahrhunderts von aus Moustiers gekommenen Töpfern wiederbelebte Keramikindustrie in Saint-Zacharie spielte bis ins 19. Jahrhundert eine bedeutende Rolle bei der Versorgung des Midi und – darüber hinaus – selbst der Kolonien. Die spektakulärsten Zeugen dieser Epoche sind noch heute die 4 Zweikammeröfen mit ihren beeindruckenden Dimensionen (Höhe zwischen 5,20 und 5,80 m, Breite zirka 7 m und Länge 8,65 m), die über eine sehr einfache innere Struktur verfügen. Über dem Feuerungsraum liegt ein Brennraum, der aus mit Ziegeln verkleideten und weitläufig armierten Bruchsteinen errichtet wurde. Die Gewölbe und Fenster sind ihrerseits aus dünnen, auf Bügeln liegenden Backsteinen erbaut. Diese Erhöhungen verdoppeln sich zu zwei Brennräumen, die mit Zugangskorridoren und Feuerungsräumen ausgestatten waren, die jeweils einen Kohlenofen versorgten.



Die sechzehn Brunnen

Saint-Zacharie wird zu Recht „das Dorf der sechzehn Brunnen“ genannt.
Diese werden aus Quellwasser gespeist und zieren die öffentlichen Plätze.
Die meisten von ihnen wurden in der Mitte des 19. Jahrhunderts aufgestellt.

Die Bildstöcke

Mehr als zehn Bildstöcke stehen auf einer Nordwest/Südost-Achse.

Touristeninformation Saint-Zacharie

Kontakt:
Square Reda Caire - 83640 Saint-Zacharie
Tel.: +33 / (0)4 42 32 63 28
www.saintzacharie.com

Öffnungszeiten:
Wochen mit geraden Zahlen * :
   - Montag: von 14.00 bis 18.00 Uhr
   - Dienstag bis Donnerstag: von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr
   - Freitag, Samstag: von 9.00 bis 12.00 Uhr 
   - Sönntag, feiertags: geschlossen (außer am 14/07: geöffnet von 9.00 bis 12.00 Uhr)
Wochen mit ungeraden Zahlen * :
   - Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr 
   - Mittwoch: von 9.00 bis 12.00 Uhr 
   - Samstag: von 9.00 bis 13.00 Uhr 
   - Sönntag, feiertags: geschlossen (außer am 15/08: geöffnet von 9.00 bis 12.00 Uhr)
 *Vorbehaltlich der Änderung