Office de tourisme intercommunal

La Penne sur Huveaune

  • Empfehlen
  • Empfehlen Sie diese Seite auf Twitter
  • Empfehlen Sie diese Seite auf Facebook
  • Diese Seite drucken

La Penne-sur-Huveaune bietet einen einzigartigen Blick auf das Garlaban-Massiv.

Die hervorstechendsten Elemente seines Kulturerbes sind:

  •  das aus dem Jahr 1866 stammende Aquädukt,
  •  der „Pennelus“, ein in Form einer Hohlpyramide errichtetes Mausoleum aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Der Pennelus war mit Sicherheit in die aus dem ausgehenden 12. Jahrhundert stammende Burg Candolle integriert.

Der als historisches Denkmal klassifizierte Pennelus (oder Penelle) zeugt von der langen Geschichte von La Penne-sur-Huveaune, dessen heutiger Name erstmals im Jahr 1212 in den Archiven der Abtei Saint-Victor erwähnt wird. Im alten Dorfzentrum, zwei Schritte vom römischen Denkmal entfernt, können sie auch die Kirche mit ihren Kirchfenstern entdecken, deren Bau im Jahr 1711 begonnen wurde.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gemeinde La Penne-sur-Huveaune.