Office de tourisme intercommunal

Auriol ist an der Grenze des Departements Bouches-du-Rhône und 25 km nordöstlich von Marseille gelegen.

Das historische Zentrum 

Wer Auriol wirklich entdecken will, muss sich etwas Zeit nehmen und durch die Straßen des historischen Zentrums schlendern. Der Ort verfügt über ein vielseitiges bauliches Erbe aus unterschiedlichen historischen Epochen:

  • Die Ruinen der mittelalterlichen Burg (Jahr 1001),
  • Die Place Sainte Barbe mit Brunnen,
  • Die Kapelle Sainte Croix mit Aussicht über das Dorf und die Umgebung,
  • Der Uhrturm (1564),
  • Der Schatz der Barres: mehr als 2000 Geldmünzen aus dem 6. Jahrhundert vor Christus,
  • Mehr als 20 über die Gemeinde verteilte Bildstöcke,
  • Der Weiler der Mühle von Redon, typisch für viele kleine provenzalische Dörfer,
  • Das Museum Martin-Duby für volkstümliche Kunst und Kultur zeigt regelmäßig wechselnde und interessante Ausstellungen.

Der provenzalische Markt

Jeden Donnerstag- und Samstagmorgen lädt Sie Auriol ein, die Auslagen seines provenzalischen Marktes auf dem Cours du 4 septembre zu durchstöbern und die Farben und Düfte dieser Küche des Südens in den Restaurants der Gemeinde wiederzufinden.

Die Mühle Margier

Die im Jahr 1650 erbaute Mühle Margier ist ein Muss in Auriol. Die in geschütztem Anbau gewonnenen Öle werden regelmäßig mit Medaillen bei den Wettbewerben Concours Général Agricole in Paris und in der Region PACA ausgezeichnet. Im Jahr 1998 erhielt sie die Zertifizierung ECOCERT Olives bio.

Die Wanderungen

Naturliebhaber werden auf verschiedenen Wanderwegen unvergleichliche Landschaften unter dem azurblauen Himmel sowie die typische Fauna unserer provenzalischen Region bewundern.
Auf der Straße von Sainte-Baume (CD 45A) führen verschiedene schöne Wanderwege zur Grotte der Infernets (prähistorische Höhle mit Siedlungsspuren aus dem Neolithikum) oder ins Encanaux-Tal. Von Auiol aus kann man auch das Dorf Plan d’Aups erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der  Website Internet der Gemeinde Auriol.